News Produkttests

Sportscheck Outdoor-Testival: das ist unser Fazit

Einmal jährlich lädt Sportscheck nach Molveno zum großen Outdoor-Testival ein. Dort im Herzen der Dolomiten kann man nicht nur seinen sportlichen Horizont erweitern, sondern auch liebe Menschen kennen lernen. Wir waren für euch vor Ort. Und das sind unsere Eindrücke.

Organisation

Die Anmeldung zum Testival fand vorweg online statt. Dabei konnte man sich bereits für die Touren registrieren, an denen man während der drei Tage teilnehmen wollte. Vor Ort ging dann alles ruck zuck. Wir checkten am Testival-Gelände ein, bekamen alle relevanten Infos, unsere Essensmarken, ein Goodie-Bag und Ausweise, um uns Testprodukte ausleihen zu können.

Das Sportscheck-Outdoor-Testival bietet die Möglichkeit, neue Outdoor-Sportarten auszutesten. Um die Organisation muss man sich dabei keine Gedanken machen. Bei jeder Tour ist Guide dabei, der dich in die wichtigsten Dinge einführt. Auf dem Testival-Gelände gab es die passende Ausrüstung zum Ausleihen und Ausprobieren. Mit dabei waren Hersteller wie Mammut, The North Face, Adidas Outdoor, La Sportiva, Jack Wolfskin, Scott, Marmot und einige mehr.

Neben dem Tourenprogramm sorgten viele kleine Contests und Gewinnspiele für Abwechslung, sodass auch abseits der Touren auf dem Testival-Gelände keine Langeweile aufkam. Vor allem Adidas hat sich dort einiges zum Thema Klettern einfallen lassen.

Angebot

Egal ob Wasserratte, Kletteräffchen oder Bergwiesel – das Tourenprogramm hielt für jeden etwas parat. Das Angebot reichte von Rafting, Canyoning und Stand-up-Paddling über Klettern und Wandern bis hin zu Mountainbiking und Trailrunning. Neben den Haupttouren konnte man sich morgens und abends noch bei Mountain Athletics und Beachvolleyball austoben oder beim Yoga entspannen.

Die Touren der einzelnen Sportarten waren nach Schwierigkeiten unterteilt. Einige Teilnehmer hatten aber trotzdem Probleme, sich richtig einzuschätzen. So waren bei unserer als schwer eingestuften Tour auf den Piz Galin Kollegen mit dabei, die zum ersten Mal in ihrem Leben einen Berg bestiegen haben.

Generell sind die Schwierigkeiten aber eher für Anfänger und mäßig Fortgeschrittene ausgelegt. Wir haben den Fehler gemacht und uns für Sportarten angemeldet, die wir sowieso betreiben und in denen wir sozusagen Experten sind. Auf den Bergtouren und am Klettersteig waren wir deswegen etwas unterfordert. Dafür konnten wir umso mehr die tolle Landschaft des Trentinos genießen und uns auf die Produkte konzentrieren, die wir uns zum Testen ausgeborgt hatten.

Besser also, man meldet sich für Sportarten an, die man normalerweise nicht betreibt und nützt das Testival dafür, etwas Neues unter professioneller Anleitung auszuprobieren.

Lage

Wahrscheinlich das beste am Sportscheck Outdoor-Testival ist die unvergleichbare Lage des Camps. Molveno liegt im Herzen der Brenta Dolomiten, etwa eine Stunde nördlich des Gardasees. Das Camp wurde direkt am idyllischen Bergsee Lago di Molveno angelegt, dessen türkisblaues Wasser wir zuerst vom Berg bestaunt und in dem wir uns am Nachmittag nach den Touren erfrischt haben.

Direkt nebenan befand sich auch der Campingplatz, auf dem die meisten Testival-Besucher genächtigt haben.

Verpflegung

Punkte müssen wir bei der Verpflegung abziehen. Zwar war das Frühstück immer top, für uns eines der wichtigsten Dinge, aber das Catering am Abend hat uns nicht wirklich überzeugt. Die Pasta-Party am Donnerstag war okay, für italienische Verhältnisse aber nicht überragend. Am Samstag haben wir uns riesig auf das Trentino BBQ gefreut, die Auswahl an Gegrilltem war etwas mäßig. Dafür gab es frische Käse- und Gemüseplatten. Jederzeit ausweichen konnte man dafür in nette Lokale direkt in Molveno, die nur wenige Minuten zu Fuß erreichbar sind. Die lokale Küche war spitze. Esst als Nachspeise unbedingt einen Tartuffo Nero – himmlisch verspreche ich euch!

Leute

Für uns war das Outdoor-Testival die perfekte Gelegenheit, uns mit anderen Bloggern, Sportartikelherstellern und Sportlern auszutauschen. Unter den Teilnehmern herrschte stets eine lockere, freundliche Stimmung und wir haben total viele sympathische Leute kennen gelernt.

Wenn nicht du, wer dann?

Wem können wir das Sportscheck-Outdoor-Testival empfehlen? Grundsätzlich jedem, der in kurzer Zeit möglichst viele (neue) Sportarten testen und sich über die Organisation selbst keine Gedanken machen möchte.

Ideal ist das Testival besonders für Sportler, die im Outdoor-Bereich noch eher unerfahren sind, sich Touren alleine und ohne Guide nicht zutrauen und denen vielleicht das nötige Equipment fehlt – wie es oft beim Klettern oder Wassersport der Fall ist.

An alle, die sich nach diesem Bericht entschließen, nach Molveno zu reisen: Schaut unbedingt in der Pizzeria „La Botte“ vorbei. Dort gibt es neben fabelhaften Pizzen und Aperol Spritz freitags und samstags auch eine Party, mit dem wohl schlechtesten, aber liebenswertesten DJ der Welt, der weiß wie man richtig gut Stimmung macht. Stellt ihn euch als 70-jährigen David Guetta vor. Den Rest müsst ihr selbst erleben.

Wir bekamen das Wochenende in Molveno kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank Sportscheck, für dieses geniale Wochenende! Unsere Meinung über das Testival hat das natürlich nicht beeinflusst.

Schaut euch auch die Beiträge unserer Blogger-Kollegen AlyeskaSkiing und Easywriters an. Sie haben ihr Tourenprogramm unter anderem in coole Videos verpackt.

0 comments on “Sportscheck Outdoor-Testival: das ist unser Fazit

Deine Meinung zum Thema

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: