News Tipps & Tricks

Skitourenschuh: Tipps fürs Kaufen und Anpassen

(c) David Geieregger

Wie du den richtigen Skitourenschuh findest und ihn an deinen Fuß anpasst.

Titelbild: David Geieregger

Wenn der Schuh drückt, an der Ferse eine blutige Blase entsteht und die Fußsohlen brennen – das kann dir jede Skitour vermiesen. Dabei bieten die Hersteller mittlerweile ausgezeichnete Möglichkeiten, den Skitourenschuh an die Anatomie deines Fußes anzupassen.

Die richtige Passform des Schuhs ist nicht nur für einen angenehmen Aufstieg entscheidend. Gerade während der Abfahrt muss der Schuh die Kraft optimal auf den Ski übertragen. Dazu muss der Fuß stabil und fest im Schuh stehen.

Wer sich bei der Schuhwahl auf das günstigste Angebot beim Online-Händler und dessen Größentabellen verlässt, kauft sich den Skitourenschuh gerne zu groß. Ist der Schuh einmal zu groß gewählt, kann auch der beste Fachmann nicht mehr helfen.

Mit dem Gutschein-Code BERGHASEN bekommst du beim Bergspezl bis zum 31. Dezember 15 % Rabatt auf alle Skitourenschuhe!

Wir waren von ein paar Tagen beim Bergspezl und haben uns zeigen lassen, wie du den passenden Skitourenschuh findest und ihn an deinen Fuß anpasst. Tourenschuh-Experte Steve ist uns Rede und Antwort gestanden.

Bestimmen der richtigen Skischuhgröße
Zuerst wird dein Fuß genau vermessen.

Dein Skischuh: Das richtige Maß

Im ersten Schritt vermisst Steve deinen Fuß. Anhand der Länge und Breite deines Fußes kann er später ein passendes Modelle für dich aussuchen. Der Schuh sollte entgegen der verbreiteten Meinung eng am Fuß sitzen.

Durch das Aufheizen des Innenschuhs kann hier noch bis zu 0,5 cm zusätzlicher Platz herausgeholt werden. Auch wenn der Skitourenschuh einigen Spielraum zum Anpassen lässt, ist die richtige Größe der Grundstein.

Hast du den Skischuh zu groß gewählt, kann selbst der beste Fachmann nichts mehr herausholen. Das Abschleifen und thermische Verformen ist in den miesten Fällen gut möglich. Die Schale zu verkleinern hingegen nicht. Deshalb solltest du beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Schale nicht zu groß ist! 

Wie du vermeidest, den Schuh zu groß zu kaufen? „Wenn du mit gestreckten Beinen im Schuh stehst, solltest du den Schuh vorne mit den großen Zehen noch spüren“, erklärt Steve. Gehst du leicht in die Knie, rutscht die Ferse nach hinten und die Zehen haben optimal Platz.

Skitourenschuh kaufen und anpassen
Die richtige Größe des Skischuhs ist entscheidend.

Die Qual der Wahl

Welcher Schuh für dich in Frage kommt hängt nicht nur von deiner Schuhgröße und deiner Fußform ab, sondern vor allem davon, welche Ansprüche du an den Skitourenschuh stellst.

Frage dich zuerst, in welchem Gelände du dich bewegen möchtest und wie lange deine Touren sein werden. Möchtest du besonders leichtes Equipment haben und an Skitourenrennen teilnehmen, oder brauchst du einen festen Halt bei wilden Freeride-Abfahrten und nimmst dafür mehr Gewicht in Kauf? Jeder Hersteller bietet mittlerweile mehrere Schuhmodelle für verschiedenste Einsatzgebiete an.

Atomic beispielsweise führt für den Backland Ultimate für Rennläufer, den Backland Carbon als perfekten Kompromiss zwischen Leichtigkeit und Stabilität oder den Hawx Ultra XTD für Touring-Freerider mit einem 130er Flex. 

Skitour Norwegen
Skitour mit perfekt angepassten Skitourenschuhen. Komfort macht auch hier den Unterschied.

Skischuh-Finetuning: Ab in den Ofen!

Hast du dich für einen passenden Skitourenschuh entschieden, beginnt das Bootfitting. Der Schuh wird individuell auf die Eigenschaften deines Fußes angepasst.

Als erstes werden die Druckstellen identifiziert. Hier bekommst du Pads aufgeklebt, damit genau diese Stellen nach dem Aufheizen des Innenschuhs geweitet werden.

Skischuh anpassen, Druckstsellen beseitigen
Es gibt spezielle Pads, um Druckstellen vor dem Aufheizen des Innenschuhs abzukleben. So wird an diesen Stellen extra Platz geschaffen.

Ist der Schuh vorne an den Zehen zu klein, kann mit einem Zehenpad noch 0,5 cm Platz geschaffen werden. Zusammen mit dem Pads unter deinen Skisocken steigst du in den aufgewärmten Innenschuh. So kann sich die Form des Liners genau an die Anatomie deines Fußes anpassen. Dazu behältst du den Schuh für mindestens 20 Minuten an und lässt ihn auskühlen.

Atomic hat mit dem Memory-Fit System eine revolutionäre Methode entwickelt. Die Skitourenschuhe von Atomic sind die einzigen, bei denen auch die Schale erhitzt werden kann. So kannst du den Schuh noch besser an die Form des Fußes anpassen.

Aufwärmen der Atomic Skischuhe im Memory-Fit Ofen
Aufwärmen des Innenschuhs für die spätere individuelle Anpassung.

Im Gegensatz zu anderen Skitourenschuhen wird der Innenschuh mit samt der Schale bei 117 Grad im Atomic Memory Fit-Heizofen erwärmt. Der Spezial-Kunststoffs ist nach dem Aufbacken im Ofen verformbar.

Kommt der Schuh aus dem Ofen, ziehst du das erwärmte Modell sofort an. Die neue Form des Schuhs wird nun eingefroren. Dazu kommen Fit-Cooling-Packs auf den Schuh und kühlen so das Plastik herunter. Die neue Form bleibt.

Problemzonen: Schale dehnen und ausfräsen

„Für Personen mit speziellen Fußleiden wie Halux valgus, Überbein oder ähnlichem, kann die Schale zusätzlich gedehnt oder ausgefräst werden“, rät Steve. Das Verfahren ist etwas aufwändiger, aber danach sollte wirklich gar nichts mehr drücken. 

Skiaußenschuh anpassen
Hier passt Steve den Außenschuh an anatomische Besonderheiten an.

Ultimative Perfektion: Orthopädische Einlagen

Kennst du das Brennen und Krampfen der Fußsohlen beim Aufstieg und bei der Abfahrt? Hier können orthopädischen Einlagen von Formthotics helfen.

Skischuh anpassen
Spezielle Einlagen werden an den Fuß angepasst.

Diese thermisch verformbaren Einlagen werden speziell auf deinen Fuß angepasst und haben im Vergleich zu den Standardeinalgen ein Fußbett. Dadurch wird der Fersensitz verbessert und es kommt zu einer geringeren Ermüdung der Fußmuskulatur. Das unterstützt dich beim Aufstieg und bei der Abfahrt und ist besonders bei Fußfehlstellungen zu empfehlen.

Der optimale Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt, um einen Skischuh zu kaufen und anzupassen ist am späten Nachmittag oder Abend. Im Laufe des Tages schwillt der Fuß leicht an. Dies kann Einfluss auf die Wahl der Größe haben. Zusätzlich ist es sinnvoll, die Skisocken zur Skischuh-Anpassung mitzunehmen.

Hast du Probleme mit deinem Schuh? Dann quäle dich nicht länger und schau beim Bergspezl vorbei. Mit dem Code BERGHASEN bekommst du bis zum 31. Dezember 15 % Rabatt auf deinen neuen Skitourenschuh!

Wir wünschen dir viel Spaß auf deiner nächsten Skitour!

0 Kommentare zu “Skitourenschuh: Tipps fürs Kaufen und Anpassen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: