News Tipps & Tricks

Skiservice: Tourenski richtig pflegen

Skiservice Wachsen

Mehr Fahrspaß und Sicherheit auf Skitour durch gut präparierte Skier. 

Wer mit Freunden auf Skitour unterwegs ist erkennt schnell, wer seinen Skiern die nötigte Pflege verweigert. Oft entscheidet nicht eine bessere Skitechnik über eine höhere Geschwindigkeit auf Flachstücken oder größeren Spaß und Sicherheit während der Abfahrt, sondern die Beschaffenheit des Materials. Ein Blick auf die Unterseite der Ski offenbart häufig, dass die Pflege der Skier für viele Skitourengeher eine lästige Zusatzaufgabe ist, auf die gerne vergessen wird. Ein regelmäßiges Skiservice bringt viele Vorteile mit sich!

Wir haben bei den Experten vom Bergspezl in Salzburg nachgefragt, wie du erkennst, ob dein Ski reif für ein Service ist, wie du von einem Skiservice profitierst und wie du deinen Ski zu Hause auf Vordermann bringen kannst.

Aktion! Beim Bergspezl erhältst du mit dem Gutschein-Code BERGHASEN dein Skiservice um -15%! Gültig bis 31.12.2018 in den Filialen in Puch und Elixhausen.

Für alle Tourengeher aus Salzburg und Umgebung haben wir ein tolles Angebot! Beim Bergspezl in Puch und Elixhausen bekommst du mit dem Aktions-Code BERGHASEN -15 % auf dein Skiservice und Servicezubehör. Nenne an der Kassa einfach das Codewort und du erhältst deinen Rabatt.

Ist dein Ski reif für ein Service?

Ob du deinen Skiern ein Skiservice schuldig bist, kannst du im ersten Schritt optisch und haptisch prüfen. Sieh dir die Unterseite deines Skis an. Hier offenbart sich des Öfteren ein gräulicher Belag mit mehr oder weniger stark ausgeprägtem Natursteinschliff. Graue Verfärbungen sind Anzeichen dafür, dass der Belag lange nicht mehr gewachst wurde und ausgetrocknet ist.

Kratzer am Belag sind besonders im Licht gut erkennbar. Etwas schwieriger erkennt man Schäden an den Kanten. „Willst du die Kanten überprüfen, kannst du deine Fingerkuppen leicht über die Kante gleiten lassen und so Macken und Unebenheiten erfühlen“, erklärt Service-Experte Lukie vom Bergspezl. Außerdem spürt man so, ob die Kante generell noch scharf oder schon stumpf ist. „Seid aber vorsichtig, dass ihr euch nicht an der Kante schneidet!“ Vor allem rostige Kanten sind kritisch, wenn Schmutz in offene Wunden gelangt.

Richtig ärgerlich wird’s, wenn sich die Mängel am Belag und an den Kanten während der Skitour bemerkbar machen. Als erstes fallen meist schlechte Gleiteigenschaften des Skis auf langgezogenen Flachstücken auf. Dann hat man das Gefühl, der Ski klebt förmlich am Schnee. Jeder, der sich unter diesen Umständen schon über lange Ziehwege gequält hat weiß: Fahrspaß sieht anders aus! Ein lange unbehandelter Belag kann unter Umständen soweit führen, dass der Schnee während der Abfahrt am Ski anstollt.

Stumpfe oder beschädigte Kanten erkennst du an einem schlechten Kantenhalt auf steilen Passagen mit hartem Schnee sowohl während des Aufstiegs als auch bei der Abfahrt.

Unausweichlich ist ein Skiservice, wenn der Belag so stark beschädigt ist, dass auch der Kern des Skis betroffen ist. In den meisten Tourenskiern ist ein Holzkern verbaut, der sich ansaugt, sollte Feuchtigkeit oder Wasser eindringen.

Die Vorteile eines gepflegten Skis

Regelmäßiges Wachsen und ein größeres Skiservice alle paar Monate machen sich in vieler Hinsicht bezahlt. Skier, die gut laufen, sorgen für mehr Spaß während der Skitour. Gerade, wenn die Schneeverhältnisse zu wünschen übrig lassen, freut man sich über schnelle Ski. Ein nicht zu unterschätzender Nebeneffekt ist darüber hinaus, dass Skier mit einem gepflegten Belag drehfreudiger und somit einfacher und kraftsparender zu fahren sind.

Wie bereits angesprochen tragen vor allem die Kanten bei harten Schneeverhältnissen zu deiner Sicherheit bei. Mit scharfen Kanten hast du bei Quergängen oder Spitzkehren in steilem Gelände einen besseren Halt und somit einen sichereren Stand. Dasselbe gilt für die Abfahrt.

Darüber hinaus wirkt es sich auf lange Sicht auf die Haltbarkeit deiner Skier aus, ob du es gut mit der Pflege meinst oder zur Fraktion der Materialquäler gehörst. Und noch einen Vorteil hat der, der auf seine Skier achtet: Der Wert ist höher, wenn du sie weiterverkaufen willst.

Skiservice Wachsen
Gut präparierte Ski sorgen für mehr Fahrspaß und Sicherheit beim Tourengehen.

Wie oft brauchen meine Skier ein Service?

Das hängt davon ab, wie häufig du mit deinen Skiern unterwegs bist. „Wer regelmäßig auf Skitour geht, sollte alle zwei Monate ein großes Skiservice machen lassen“, empfiehlt Lukie.

„Gewachst wird der Ski idealerweise noch häufiger. Gerne wöchentlich, wenn man viele Kilometer und Höhenmeter abspult.“ Spätestens, wenn sich der Belag grau verfärbt wird es Zeit für eine frische Schicht Wachs! Diese lässt du am besten mehrere Stunden einwirken, bevor du sie abziehst. So stellst du sicher, dass der Belag die Feuchtigkeit wirklich aufnimmt. Wachsen solltest du die Skier im Idealfall auch dann, wenn sich die Temperatur stark verändert und die Schneeverhältnisse wechseln.

Ein sofortiges Service empfiehlt Lukie bei „fatalen Schnitzern“ – wenn beispielsweise der Ski bis auf den Kern beschädigt ist.

Ein guter Zeitpunkt für ein zusätzliches Skiservice ist das Saisonende. Dann kannst du die Skier direkt sauber, rostfrei und eingewachst über den Sommer einlagern.

Was wird bei einem professionellen Skiservice gemacht?

„Wir bieten ein Wachs-Service, ein kleines Service und ein großes Service an“, erzählt uns Lukie. Beim Wachs-Service wird der Belag gereinigt und ausgebürstet, Universalwachs aufgetragen, abgezogen und der Ski nochmals ausgebürstet.

Das kleine Service (30 €) beinhaltet ein Wachs-Service sowie das Schleifen des Belags und der Kanten. Beim großen Service (45 €) schleifen die Experten den Ski an der Maschine vor und bessern anschließend händisch Schäden und Kratzer im Belag aus. Daraufhin erhält der Ski nochmals einen groben und einen Feinschliff, bevor die Kanten von Rost befreit und geschärft werden und der Belag gewachst wird.

„Ob ein kleines oder großes Service notwendig ist, hängt vom Zustand der Ski ab. Für unsere Kunden aus dem Skitourensport ist sicherlich das Ausbessern von Schäden im Belag am wichtigsten. Um den ein oder anderen tiefen Kratzer kommt fast niemand herum“, lacht Lukie. Für die Ausbesserungsarbeiten verwendet er eine spezielle Pistole, mit der er die Füllmasse präzise in die Einkerbungen drücken und planstreichen kann. Ist die Masse ausgetrocknet, schabt Lukie die Reste ab und achtet darauf, dass der Belag völlig glatt zurück zum Kunden kommt.

Neben diesen Standard-Services kann der Profi auch aufwändigere Korrekturen am Belag und den Kanten vornehmen. Das ist nötig, wenn die Schäden im Belag so groß sind, dass ein Ausbesserungsstift nicht mehr hilft. „Dann müssen wir die betroffenen Bereiche aus dem Belag ausstanzen und einen frischen Belag einflicken“, erklärt der Servicemann.

Was du einfach zuhause machen kannst

Nicht für jedes Service am Ski musst du zwingend ein professionelles Skiservice in Anspruch nehmen. „Leichte Ausbesserungen und das Wachsen des Belags kann man ganz einfach zuhause machen“, sagt auch der Experte.

Ausbesserungsstifte Skiservice
Ausbesserungsstifte für Belagsschäden können einfach erhitzt und in die Kratzer eingetropft werden.

Zum Wachsen der Tourenskier verendet man am besten Universalwachs. „Ein zu flurhaltiges Wachs hat den Nachteil, dass die Felle nicht mehr so gut am Belag haften“, sagt Lukie. Neben Heißwachs brauchst du einige weitere Utensilien, um deine Skier zuhause zu wachsen:

  • Bügeleisen
  • Halterung für die Skier
  • Heißwachs
  • Abziehklinge
  • Bürste
  • Ausbesserungsstift

Für die Grundausstattung deines Service-Kellers musst du mit mindestens 150 € rechnen. Keinesfalls sparen solltest du beim Bügeleisen und bei der Halterung für die Skier. Sämtliches Zubehör bekommst du natürlich auch beim Bergspezl in Puch und Elixhausen.

Bis 31.12.18 erhältst du mit dem Gutschein-Code BERGHASEN beim Bergspezl -15 % auf dein Skiservice und Servicezubehör!

Wir wünschen dir einen guten Start in die Skisaison und hoffen, dass deine Skier ab jetzt stets perfekt laufen!

Hinweis: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Bergspezl.

0 Kommentare zu “Skiservice: Tourenski richtig pflegen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: