News Tipps & Tricks

Schnee ade: Wie du Ski im Sommer richtig lagerst

Letzter Skitag und das Material direkt für die nächsten Monate im Keller verstaut? Bitte nicht! Wir haben die wichtigsten Pflegehinweise, bevor du die Ski in den Sommerschlaf schickst.

Zugegeben, es ist kein schönes Thema, das wir heute ansprechen. Wer die Skier für den Sommer fertig macht hat realisiert: der Winter ist vorbei. Eine Einsicht, die selbst bei 20° Außentemperatur nur schleichend kommt.

Damit dein Material den Sommer gut übersteht und auch die kommende Saison wieder voll einsatzfähig ist, solltest du Ski, Bindung und Schuhe einigen Pflegeschritten unterziehen, die wir dir hier kurz veranschaulichen.

Die Kanten schützen

Skikanten sind anfällig für Rost. Daher ist es besonders wichtig, die Kanten nach einem Skitag gut anzutrocknen. Sind am Ende des Winters trotzdem Rostspuren zu sehen, solltest du die Kanten zunächst mit einer Feile abziehen. Die Kanten werden plan gemacht und Unebenheiten, die etwa durch Steine auf der Piste entstanden sind, ausgeglichen. Das ist wichtig, weil sich besonders in kleinsten Einkerbungen Partikel ansammeln können. Übertreibe es mit dem Schleifen allerdings nicht –die Kanten brauchst du auch in den kommenden Wintern noch.

IMG_0815

Belag einwachsen und warm abziehen

Um wirklich jeden Schmutzpartikel aus der Struktur und den Poren des Belages zu entfernen, reicht es nicht, diesen nur oberflächlich abzubürsten. Wachse stattdessen den Belag ein und ziehe das Wachs sofort wieder ab, solange es noch warm und weich ist. Das flüssige Wachs dringt in die Strukturen des Belages ein und bindet Staub und Schmutz an sich. Vergewissere dich, dass du das aufgetragene Wachs wieder komplett vom Belag entfernst.

Einwachsen: Schutzhülle über den Sommer

Skiwachs sorgt nicht nur dafür, dass die Skier im Schnee gut laufen. Es verhindert auch das Austrocknen des Belages. Das ist besonders über die Sommermonate wichtig, wenn die Skier lange nicht gebraucht werden. Überziehe den Belag und die Kanten gleichmäßig mit Heißwachs. Am besten verwendest du eines für warme Schneeverhältnisse. Achte darauf, dass keine Lücken in deiner Schutzhülle entstehen. So können weder Staub noch Schmutz an den Belag gelangen und die Kanten sind vor Rost geschützt. Stelle die Ski anschließend nicht zusammen, sondern lege sie einzeln mit dem Belag nach oben in einen trockenen Raum mit möglichst gleichbleibender Temperatur.

Die Bindung entspannen

Schmutz setzt nicht nur dem Belag, sondern auch der Bindung zu. Daher solltest du auch diese vor dem Einlagern grob mit Wasser säubern. Häufig wird auch empfohlen, die Bindung gänzlich zu zerlegen und alle Einzelteile der Mechanik mit einem Spezialspray zu säubern. Wenn du kein Rennfahrer bist, kannst du darauf aber auch verzichten.

IMG_0822

Wichtig für alle wiederum ist es, die Metallfedern in der Bindung über den Sommer zu entspannen. So erhältst du die Federkraft und erhöhst die Lebensdauer der Bindung. Schraube dazu einfach den Z-Wert des vorderen und hinteren Bindungsbackens ganz nach unten.

IMG_0821

Achtung: Oft wird am Anfang der neuen Saison vergessen, dass die Feder gelöst wurde. Stelle also auch die Bindung neu ein, wenn du den Belag im Herbst für die erste Ausfahrt fertig machst. Sonst startet der erste Tag gleich mit einer Flugschau.

PIN-Bindungen wie jene von Dynafit lagerst du am besten mit geschlossenem Vorderbacken – ebenfalls der Feder wegen.

Die Schuhe gut trocknen

Ski- und Snowboard-Schuhe sollten nach dem letzten Einsatz von Schmutz gesäubert, anschließend gut ausgelüftet und getrocknet werden, bevor sie in den Keller oder auf den Dachboden wandern.

Bei Skischuhen entfernt man zum Trocknen die Innenschuhe und gibt sie erst wieder in die Hartschale, wenn sie gut ausgelüftet sind. Dabei solltest du unbedingt darauf achten, dass der Innenschuh ohne Falten in der Schale sitzt und anschließend die Schnallen des Skischuhs locker schließen. So behält der Schuh die Passform und verformt sich nicht.

 

1 comment on “Schnee ade: Wie du Ski im Sommer richtig lagerst

  1. Pingback: Instagram: Unsere beliebtesten Bilder |

Deine Meinung zum Thema

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: